Bilder vom IHT 2003

Die folgenden Fotos habe ich vom 27.09. - 28.09.2003 auf dem internationalen Heideteleskoptreffen in Reinsehlen gemacht.

Hierzu bin ich am Samstag,den 27.09.2003 so gegen Mittag angereist, habe mich dann mit Uwe (Astrokumpel aus Munster) getroffen und mich zu seinem 'Astro-Kontainer' gesellt. Es war schon einiges los auf dem Platz. Schade fand ich, dass einige wieder einmal sehr pessimistisch waren und ihre Zelte an diesem Morgen schon abgebrochen hatten. Dennoch ließ ich mich nicht beirren und baute mein Equipment auf. Diesmal hatte ich wieder mein TAL-150PM dabei (was ich allerdings nicht aufgebaut habe) und mein kleines Lichtenknecker LW90k Selbstbauinstrument. Dieses konnte ich ein Jahr zuvor (IHT 2002) für ein Appel und ein Ei (oder waren es doch zwei?) als Schnäppchen abgreifen. Stark restauriert wollte ich es dieses Jahr wieder der IHT-Gemeinde Präsentieren. Es fand aufgrund seiner Größe und Leistungs-fähigkeit auch reges Interesse.

Ich weiss gar nicht wieviele Besucher/Teilnehmer an diesem Wochenende dabei waren. Den vergebenen Namenschildchen nach könnten es an die 100 gewesen sein.

Wie das vergangene Treffen war auch dieses wieder mit einigen kleinen Highlights durchsetzt. Wir bekamen zwar keine Polarlichter zu sehen wie vergangenes Jahr, dafür wurden Frühaufsteher, die aufgrund der Temperaturen (es wurden zeitweise minus 2 Grad gemessen) nicht schlafen konnten, mit einem phantastischen Merkuraufgang belohnt.

Auch konnte sich jeder an einem 30 (dreißig) Zoll Dobson ins All beamen lassen. Vorausgesetzt man war schwindelfrei und vertrug luftige Höhen von ca. 2 Meter. Wolfgang Lille war mit seinem Sohn ebenfalls vertreten und stellte ein Coronado zur Verfügung. Desweiteren ist er am Experimentieren und hat sein Prototyp eines neuen 8 Zoll H-alpha Teleskops dabei gehabt.

Dazu kamen noch viele viele kleine Schätzchen die ich hier nicht einzeln aufführen kann.

Doch nun zu den Bildern. Schenkt dem eingeblendeten Datum bitte keine Beachtung. Durch einen Batteriewechsel hat sich die Uhr verstellt und ein Phanatsie-Datum erzeugt, was ich erst zu Hause bemerkt habe.

 

Uwe's und meine Astro-Zone:

 

Uwe's Tüfteleien finden neugierige Blicke:

 

Wo es was zu gucken gibt ist Oberschnacker Arno nicht weit. Hier versucht er sich noch mit dem Refraktor zu tarnen:

 

Bei Uwe wird derzeit immer noch geschnackt was das Zeug hält und Arno zeigt sich nun schon recht ungeniert:

 

Nach Dobson- und Newtonmanie konnte endlich mal ein "langer" Refraktor bestaunt werden:

 

Ein paar Schnappschüsse über's IHT:

 

Mitte rechts der 30 Zöller:

 

Der Verkaufsstand ist eröffnet:

 

Eindrücke vom IHT:

 

Uwe beim Test: Vergleich seines Herschelkeils mit meinem Lichtenknecker Objektivsonnenfilter aus Glas unter den wachen Augen von Peter.

Resultat: Uwe meint sein Herschelkeil ist deutlich besser als mein Glasfilter, Peter und ich meinen: Kein Unterschied. Also was nun?

 

Uwe lässt sich immer noch nicht überzeugen:

 

Die Coronado-Geschichte und Wolfgang sein First Light mit seiner neuen Filtergeschichte die für ein 8 Zoll-Gerät ca. 20.000,00 EUR billiger sein soll als das Coronadopatent, findet reges Interesse.

 

Wieder einige Eindrücke:

 

Michael Kiesling mit seinen 130er Zeiss-APO darf auch nicht fehlen:

 

Der 30-Zöller hat sein erstes Opfer:

 

So wie er liegt ist ihm wohl nicht mehr zu helfen:

 

Ein paar Blicke über den Platz:

 

 

 

Die eingefrorenen Knochen wurden mittels eines kleinen Lagerfeuers am Morgen wieder aufgetaut:

 

Der Sonnenaufgang nimmt formen an:

 

Das Teleskoptreffen ist erwacht und macht sich zum Aufbruch bereit:

 

So, das war's erst einmal für dieses Jahr.

 

Home

Impressum